Eduardo Macedo

Eduardo Macedo steht als Sänger und Gitarrist bereits seit den 80ern für brasilianische Musikvielfalt in Deutschland. Er war Mitbegründer des legendären Szene-Clubs „Tropical Brasil“ in Hamburg, wo er zum Jammen mit brasilianischen Musikavantgardisten wie Hermeto Pascoal und Jazz-, Blues- und Reggae-Größen wie Jimmy Cliff und Eric Clapton zusammen traf.
Als Komponist und Produzent betreibt er ein eigenes Studio in Hamburg-Eimsbüttel. Seine Frau, die Kinder- und Jugendbuchautorin Isabel Abedi, begleitet er seit vielen Jahren musikalisch auf Lesungen in Deutschland, der Schweiz und England. Er komponierte die Musik für über 25 Hörbücher, darunter die bekannte Lola-Serie. Auch im Kinofilm „Hier kommt Lola“ sind Stücke des brasilianischen Musikers zu hören. Mit der Schauspielerin Nina Petri entwarf er das Programm „Besame Mucho“ (erotische Prosa, Lyrik und Musik Lateinamerikas).
Außerdem hält er verschiedene Vorträge unter anderen über die Geschichte des Bossa Nova.
Mit seinem 2006 gegründetem Trio Café Brasil spielt Eduardo sein aktuelles Programm „Momentos“.

Eine wunderbare biografische Darstellung auf Portugiesisch gibt es hier: